Ich liebe Hermann

Die Strickerinnen in meinem Alter *hüstl* kennen ihn bestimmt, den Hermann. Anfang der 90ger wohnte ich eine Weile in Kappeln an der Schlei und es gab es auf der Schwansener Seite ein schönes gemütliches Wollgeschäft. Natürlich hielt ich mich sehr viel dort auf und die nette Verkäuferin zeigte mir, wie ein Hermann entsteht. Es ist nicht mehr als ein Raglan von oben, nur die Maschenanzahl wird anders aufgeteilt. Wenn ich mit dem Stricken fertig bin, werde ich mich hinsetzen und versuchen eine Anleitung zu schreiben. Hermann ist auch wunderbar für Wollreste geeignet. Diesen fertige ich aus selbst gesponnener Wolle, verzwirnt mit Kidsilk und Kidsilk im Wechsel auf Nadelstärke 4,5 an. Ich möchte ihn gerne bald tragen.

Warme Hände

Bei diesem Wetter kann man nur auf dem Sessel sitzen und stricken oder sich mit Buch und Decke aufs Sofa verkriechen. Meine neuen Handstulpen für den Bummel über den Weihnachtsmarkt sind rechtzeitig fertig geworden. Allerdings bezweifle ich es, dass wir dieses Jahr über den Weihnachtsmarkt bummeln werden. Bei diesen Coronazahlen kann ich da sehr gut drauf verzichten.

Aber hier sind sie nun, Handstulpen aus Drops Alpaka:

Adventskalender

Ohne geht es nicht, auch wenn er bereits 22 Jahre alt ist. Mein Sohn isst nicht so viel Süßigkeiten, daher befüllte ich den Kalenders dieses Jahr bunt gemischt mit nützlichen Dingen.

Eine Bastelfee bin ich nicht, aber ich weiß mir ja zu helfen. Die Bändchen zum Befestigen habe ich einfach an die Paketchen getackert.

Den Kalender stickte meine Oma 2000 für ihren Urenkel. Seither befülle ich ihn jedes Jahr. Ich denke, wenn mein Sohn so um die 25 Jahre alt ist, wird es Zeit damit aufzuhören 😉

# 654

Freitagsfüller
  1. Um sicherzugehen, dass das Licht ausgeschaltet ist, schaue einfach nach.
  2. Die interessantesten Informationen liest man meist auf der Rückseite.
  3. Es ist nie zu spät für einen Kaffee
  4. Ach ja, ……. der Mensch.
  5. Adventskalender befüllen? Klar! Heute geht es los. Der junge Mann muss doch „ein Stück Zuhause“ mit in die Bude bekommen.
  6. So eine Impfung ist eine feine Sache. Also: hopp, hopp, auf zum Arzt oder Impfzentrum mir Dir!
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf das Schmücken von Haus und Garten morgen habe ich geplant, bei gutem Wetter einen schönen und ausgedehnten Spaziergang zu unternehmen und Sonntag möchte ich entspannen, lesen und evt. an einer Ufo-Patchworkdecke nähen !

Mittwochs-ABC: »P« (2. Staffel)

… wie Panik

Wie ist das bei euch? Wie reagiert ihr bei schlimmen Erlebnissen? Neigt ihr zur Panik?

Zum Glück blieb ich bisher von einer Situation, in der mein Panik befallen könnte, verschont. Es gab lediglich heikle Situationen, die meinen Sohn betrafen als er noch klein war. Auf Bäume klettern, ohne Schwimmweste mal eben über den Steg zum Boot flitzen, da wird man als Mutter schon etwas blass um die Nase. Panisch wurde ich nie. Ich weiß nicht, wie ich reagieren würde, wenn eine Extremsituation eintreffen würde. Kopflos? Besonnen? Würde ich situationsbedingt die richtige Entscheidung treffen? Ganz ehrlich gesagt möchte ich das Schicksal auf nicht dazu auffordern, mich einzuladen.

# 563

Freitagsfüller
  1. Mein liebster Pullover liegt im Schrank und wartet darauf, dass es kälter wird und ich ihn ausführe.
  2. Ach ja, so´n schöner Glühwein zum Aufwärmen, das ist etwas feines.
  3. Am 11.11. ist der Geburtstag einer lieben Freundin.
  4. Niemals, aber auch niemals einen Labe**o verwenden. Das hilft am besten gegen gegen trockene Lippen. Lasse bitte Deinen Mineralienhaushalt testen und verwende Honig und Olivenöl als „Erste Hilfe“.
  5. Es sieht so aus,  als wenn es heute wieder ein schöner trüber Tag wird. Gemütlich und passend zum November.
  6. Spiele in einer Gruppe von ab 50 jährigen 70ger Jahre Schlager und es wird Stimmung geben, yeah!
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein Glas Wein und mein Spinnrad , morgen habe ich geplant, mit meinem Mann zu lieben Verwandten zu fahren. Wir haben uns seit gut einem Jahr nicht gesehen und Sonntag möchte ich einfach mal gucken, was so läuft. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass ich faul auf dem Sofa rumliege und lese ist sehr groß !

Ich wünsche Euch ein wunderschönes und geruhsames Wochenende!

Schon wieder alles neu?

Momentan scheint das Internet etwas gegen mich zu haben. Und wenn es kommt, dann dicke und auf einem Mal. Mein Läppi arbeitet so was von lahm, es macht einfach keinen Spaß mehr, damit zu arbeiten. Dann quakt mich da auch noch jemand an wegen meines alten Blognamens (deKie*erD**rn). Und zu guter Letzt schmiert mir noch das alte Blog ab. Es gibt eben Dinge, die kann man sich nicht erklären, vielleicht sollen die auch einfach so sein, wie sie sind.
Also habe ich ein paar Nächte über einen neuen Blognamen nachgedacht, der „mir“ gehört und sich niemand daran stören kann. Durch Zufall kam ich dann auf „Made with love by Lina“. Viele Dinge erledige ich mit einer ganz großen Portion „Liebe“. Stricken, Spinnen, Fotografieren, Backen, Kochen, Lesen und auch Schreiben. Dann passt der Name doch gut, oder? Auf ein Neues…..